> download PDF


Universitätsklinik Greifswald erhält neues Wegeleit- und Beschilderungssystem

head
langnav
Universitätsklinikum Greifswald Projekt 14 von 44
Das Universitätsklinikum in Greifswald ist eines der größten und modernsten Krankenhäuser der Region. Durch die Kombination von Krankenversorgung und universitärer Forschung können hier neuste medizinische Behandlungen angeboten und weiterentwickelt werden. Durch die Fertigstellung des neuen Diagnostikzentrums wurde es endgültig erforderlich das bisherige Beschilderungssystem - welches von Besuchern und Patienten nicht verstanden und angenommen wurde - zu ersetzen durch ein intuitiv zu verstehendes Wegeleitkonzept. Das Ergebnis ist ein grafisch und konzeptionell überarbeitetes Leitsystem, welches die vorhandenen Beschilderungselemente nutzt und wieder verwendet. Grundlage des neuen Wegeleitsystems bildet die Gliederung der horizontalen Erschließung durch "Flure" (1 bis 12) und die ringförmig um das Hauptgebäude angeordneten "Häuser" (A bis K), die sich auch farblich von einander absetzen. Entsprechend wurden anschließend die Stationen nach den Häusern und Etagen gleichlautend benannt. Im Haus K und der Etage 5 findet man nun auch die Station K5. Und im Flur 7 findet man nun auch den Aufzug Nr. 7. Ein neues Raumnummernkonzept greift diese Systematik auf und somit sind auch die Raumnummern in Zukunft logisch den Häusern, Fluren und Etagen zuzuordnen. Diese neuen Orientierungsgrundlagen ermöglichten eine Vereinfachung der Wegweisung auf verständliche , grafisch klar gegliederte Elemente, die den Patienten und Besucher intuitiv zum gewünschten Ziel führen. Ganz nebenbei wurden so auch rund 40% der alten Beschilderung eingespart und konnten im neuen Diagnostikzentrum wieder eingesetzt werden.